Deutsch I English E-Learning drucken Suche
 
BAD HOFGASTEIN BISCHOFSHOFEN BRAMBERG KLESSHEIM ITH

Historischer Spaziergang durch Bad Gastein

Am Dienstag den 31.01.2017 fuhr der dritte Jahrgang der Höheren Lehranstalt für Tourismus, im Rahmen des Kunst- und Kulturunterrichts von der Schule aus in den Nachbarort Bad Gastein.
Am Gasteiner Museum angekommen begrüßte Museumsobmann Siegfried Moser die SchülerInnen sowie die Lehrerinnen.
Herr Moser führte uns durch das 1936 gegründete Museum und erklärte uns Wissenswertes über die Geschichte des Gasteinertales, das Thermalwasser, namhafte Funde, die Tourismusrevolution und die wichtigsten Bauwerke des Ortes.
In Bad Gastein durfte man früher so wie heute des Öfteren bekannte Gäste, wie zum Beispiel Franz Schubert, Johann Strauß, Kaiserin Elisabeth, Kaiser Franz Joseph oder auch den König von Saudi-Arabien begrüßen.
Außerdem fand in Bad Gastein 1958 die erste vom ORF übertragene Ski-WM statt.

Nach der interessanten Museumsbesichtigung begann die Führung durch den historischen Ortskern von Bad Gastein. Direkt neben dem Wasserfall, dem Wahrzeichen des Ortes, befindet sich der Schubertplatz, wo Herr Moser den SchülerInnen einiges über die Gebäude des Ortes erzählte. Danach führte der Weg in den Quellpark. Hier erhielt die Klasse die Möglichkeit in die größte Quelle Gasteins, die Elisabethquelle, zu gehen.

Zum Schluss wurde noch eine von vier Kirchen im Ort, die Nikolauskirche, besichtigt. Sie ist die älteste Kirche im Gasteinertal.

Nach einem sehr informativen Nachmittag fuhr die Klasse mit dem Bus zurück nach Bad Hofgastein.