Deutsch I English E-Learning drucken Suche
 
BAD HOFGASTEIN BISCHOFSHOFEN BRAMBERG KLESSHEIM ITH

Logo-Wettbewerb für Dachmarke „hum unternehmen“



Wettbewerb für alle humanberuflichen Schulen zum Entwurf eines Logos und Slogans für die Dachmarke ‚hum unternehmen‘, SJ 1017/18 

Wenn ihr als Schüler der TSS Bad Hofgastein nun zufällig über diesen Artikel gestolpert seid fragt ihr euch wahrscheinlich zuerst einmal: „Was ist die HUM?“ Diese Frage haben wir, die Gruppe 1 der HLT 3, uns auch gestellt, als uns von diesem Wettbewerb erzählt wurde. So waren wir ziemlich überrascht zu hören, dass wir eine humanberufliche Schule sind.

Der Logo-Wettbewerb wird hoffentlich die Bekanntheit der Dachmarke „hum unternehmen“ steigern, außerdem macht man sich sicher bei den Lehrern beliebt, wenn man von sich aus sagt, dass man als Gruppe oder Klasse an dem Wettbewerb teilnehmen will, oder? -Wer weiß, vielleicht machen wir alle uns da nur falsche Hoffnungen, wobei Interesse sicher nicht schlecht kommt. Aber wofür ich euch jetzt Garantie geben kann, ist das Preisgeld von 500,-€ für die Gewinner und die Veröffentlichung auf www.hum.at und in den Q-Nachrichten. So viel also zur Motivation zum Mitmachen; die sollte doch jetzt vorhanden sein. Wenn nicht sollen das, wie es sich eigentlich gehört, die Lehrer übernehmen, dann bin ich mit meinem Latein nämlich sprichwörtlich am Ende.

Was ist dieser Wettbewerb nun eigentlich? Wie der Titel schon sagt geht es darum, als Schüler einer humanberuflichen Schule in der Klasse/einer Gruppe ein neues Logo und auch einen neuen Slogan für die HUM zu erstellen, welche auch den neuen bzw. erweiterten Pflichtgegenständen gerecht werden sollen.
Wir haben uns im Unterricht bereits mit dem Wettbewerb beschäftigt und die wichtigsten Punkte zusammengefasst. Die grundlegendsten Voraussetzungen sind die Bildgröße von 1024 x 768 px für das Logo, eine Kurzbeschreibung mit max. 250 Zeichen für ebendieses, und der Slogan soll max. 10 Wörter beinhalten und Deutsch oder Englisch sein. Die genauen Bedingungen und Erwartungen könnt ihr auf der Website nachlesen.
Da wir das Vergnügen hatten, uns heute in einer Doppelstunde AIM ausführlich mit dem Thema zu beschäftigen, kann ich euch auch etwas Starthilfe geben:
·        Was ist die HUM?
·        Was ist das USP?/Wodurch unterscheiden sie sich von anderen Schulen?
·        Wofür steht sie?
Wenn ihr diese drei Fragen beantworten könnt habt ihr schon eine gute Voraussetzung für das Logo. Ich könnte euch natürlich auch meine Antworten sagen, die ich heute mühselig herausgearbeitet habe, aber das ist nicht der Sinn der Sache. Ich will euch hier keine Lösungen diktieren, sondern euch bloß die Zeit ersparen, in der ihr überlegt, wie man überhaupt auf ein Logo und einen Slogan kommen könnte. Das sollte, sobald ihr die Fragen beantwortet habt, schon sehr viel leichter geworden sein.
Etwas, an dem sowohl unsere Informatik-Lehrerin als auch wir Schüler verzweifelt sind, war die Suche nach dem Logo. Das Logo selbst war schnell gefunden; es ist immerhin auf der Website überall zu finden. Allerdings waren wir schon der Ansicht, die HUM habe gar keinen Slogan, als ich ihn doch noch auf einer Website gefunden habe:
Hier habt ihr also den aktuellen Slogan. Jetzt ist es an euch, die Dachmarke „hum unternehmen“ auf eure Weise zur grafischen Darstellung zu bringen!

HUM Website: www.hum.at
Aktueller Slogan: www.humwien.at
„Was sind die HUM?“: https://www.hum.at/index.php/presse

Bericht: Diana Dähn